· 

Besprechen und Verbeten

Die Gesundbeten und das Besprechen von Krankheiten

Alte Überlieferungen von Heilgebeten und Sprüchen führen, helfen seit Jahrtausenden bei fast jeder Art von Krankheit und führen viele Menschen in die Eifel. Hier in der Eifel gibt es sie noch- die sogenannten Gesundbeter, Heiler, Verbeter. Walter Hanf schrieb vor Jahren sogar ein aufschlussreiches Buch über diese Menschen, die meist im Verborgenen arbeiten. Hier finden Sie das Buch. Krankheiten wie Neurodermitis - Gürtelrose - Warzen - Tinnitus - aber auch zahlreiche andere Symptome werden durch diese Gesundbeter (Verbeter, Heiler) behandelt und geheilt.

Heilrituale & alte Heilgebete| Weitaus mehr als Zauberrei

In der Geschichte der Heiler und Gesundbeter werden alte Heilrituale und Gebete meist über Generationen weiter gegeben. In der damaligen Zeit stand die Schulmedizin nicht auf dem Wissensstand von heute. Von daher gab es schlichtweg nicht das nötige Medikament, um dem erkrankten zu helfen. In vielen Teilen der Welt gab es deshalb die alt überlieferten Heilkünste, Gebete und Rituale, welche überwiegend ein oder zwei Menschen im Ort beherrschten. Den Brand segnen, ohne dass der Mensch Schmerzen nach einer Verbrennung hat, die Wundheilung danach ohne Probleme ansetzte, sowie viele alle Arten von anderen Krankheiten zu heilen, das ist die Aufgabe dieser Menschen. Wenn ein Heiler oder ein Medizinmann ausgesucht wurde, dann wusste dieser, dass er irgendwann in seinem Leben die alten Überlieferungen übergeben bekommt. Diese Art der Heilung verstanden vorwiegend Menschen, die Gott verbunden im tiefen Glauben unterwegs waren. Auch heute noch gibt es diese Heiler in der Eifel.
Menschen, welche zu einem Gesundbeter kommen, erfahren weitaus mehr, als Zauberei oder gar esoterisch angelehnte Heilrituale. Mit anderen Worten: Gesundbeter und Heiler sind Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen. Mit alten Überlieferungen arbeiten Sie auch in der heutigen Zeit für fast alle Krankheitsbilder.

Lesen Sie hier den Weg zum Heiler.

Neurodermitis - Gürtelrose - Tinnitus - Warzen

Viele Menschen sind auch heute noch von den alten Heilritualen überzeugt.
Hier geschehen Dinge, die medizinisch nicht erklärbar sind, den Menschen jedoch die Krankheit für immer nimmt. Gerade bei Kindern wurde Markus Lingscheid schon oft unterstützend zur ärztlichen Behandlung hinzugerufen. Ob bei Neurodermitis – Warzen – Gürtelrosen – oder auch vielen anderen Krankheitsbildern konnte er helfen. Das verbeten ist weitaus mehr als Zauberei oder Mystik, die in Lehrbüchern steht. Der Heiler spricht Gebete und alte Heilsprüche und lindert damit Beschwerden, die Krankheiten gehen für immer.